11. Spieltag
Union
2:0
(1:0)
Freiburg
 
Das war es von der Alten Försterei. Vielen Dank für Ihr Interesse und bis zum nächsten Mal.
 
Es geht für beide mit schwierigen Aufgaben weiter: Union muss nach München, Freiburg empfängt Leipzig.
 
Damit rutscht der Sport-Club mindestens auf Platz 6 ab, Union befreit sich mit dem zweiten Bundesligasieg von den Abstiegsplätzen und steht mindestens bis morgen auf Rang 14.
 
Verdiente drei Punkte für Union! Nach einer unterhaltsamen ersten Hälfte kam Freiburg im zweiten Durchgang nicht mehr in die Gänge. Union verteidigte stark, ohne dabei zu mauern. Der SC blieb kreativlos und war dann auch nicht mehr gierig genug, sodass die Eisernen ihrerseits wieder zu Torchancen kamen und folgerichtig noch das zweite Tor erzielten.
94. min
Schluss!
93. min
Mees schießt aus 20 Metern, kein Problem für Thiede.
90. min
Auch im zweiten Durchgang gibt es drei Minuten obendrauf.
89. min
Torschütze Marius Bülter macht Platz für Joshua Mees.
87. min
Die zweite Freiburger Saisonniederlage nimmt Formen an. Nach wie vor kommen die Breisgauer gegen dicht, aber nicht tief stehende Berliner nicht zu Chancen.
84. min
Tooor! UNION BERLIN - SC Freiburg 2:0. Wohl die Entscheidung! Ingvartsen hat halblinks vor der Strafraumgrenze ein bisschen Platz und schießt einfach mit links aufs Tor. Der Ball kommt zentral aufs Tor und fällt genau hinter Thiede an die Unterkante der Latte - da sah der Ersatztorwart zum ersten Mal nicht gut aus.
83. min
Anthony Ujah kommt für Sebastian Andersson.
81. min
Riesenchance für Union! Kroos leitet den schönen Angriff ein und schickt Lenz zur Grundlinie, der bringt den Ball flach in den Fünfer. Da rauscht Andersson heran, scheitert aber am grandios parierenden Thiede.
80. min
Zehn Minuten bleiben dem Sport-Club noch. Bisher war Freiburg in dieser Saison in der Schlussphase äußerst erfolgreich.
77. min
Felix Kroos kommt für Christian Gentner in die Partie. 
76. min
Marcus Ingvartsen sieht die Gelbe Karte.
75. min
Beste Aktion der Freiburger: Haberer bedient nach zwei Doppelpässen im Strafraum Petersen, der aber wieder an einem Abwehrspieler hängenbleibt.
74. min
Petersen kommt immerhin mal in eine Schussposition, schießt aber seinen Gegenspieler an.
71. min
Schon die zweite riskante Aktion von Gikiewicz im eigenen Strafraum, wieder hat der Torwart etwas Glück und kann die Situation entschärfen.
69. min
Friedrich köpft nach der Ecke direkt auf den Boden, von dort springt der Ball tückisch im Bogen an die Latte.
68. min
Lienhart bekommt einen Schuss an den Arm, hat ihn aber so angelegt wie möglich. Es geht mit Ecke weiter.
66. min
Überflüssiger Rempler von Robert Andrich gegen Haberer. Um keine Hektik aufkommen zu lassen, gibt das gleich Gelb.
64. min
Union steht weiterhin sehr gut. Freiburg ist noch nicht so wirklich im zweiten Durchgang angekommen, ist aber gerade um Kontrolle bemüht.
61. min
Grifo nimmt Günter mit, dessen Flanke aber deutlich zu weit ist. Freiburg kommt zu selten zu geordneten Angriffen.
58. min
Schon der dritte Wechsel beim Gast: Lucas Höler geht raus, Vincenzo Grifo kommt für ihn.
56. min
Kurze Rangelei im Freiburger Strafraum, Ingvartsen fällt beim Schussversuch, das ist Schiedsrichter Cortus aber zu plump.
55. min
Ingvartsens Volley aus der Drehung wird abgefälscht, eine Ecke gibt es aber nicht.
53. min
Klug von Ingvartsen, der Höfler auflaufen lässt und einen Freistoß im rechten Halbfeld provoziert.
49. min
Freiburg stellt auf Viererkette um: Koch übernimmt Abrashis Position im Zentrum, Schmid und Günter sind jetzt Vollzeit-Außenverteidiger.
46. min
Es geht weiter.
46. min
Freiburg bringt Nils Petersen in der Halbzeit für Amir Abrashi.
 
Aus Unions Blitzstart ergab sich eine sehr attraktive Anfangsphase, in der beide Seiten zu einigen Torraumszenen kamen. Berlins Pfostenschuss hätte schon früh erhöhen können, danach wurde Freiburg aber immer besser und prüfte Gikiewicz wiederholt. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes und unterhaltsames Bundesligaspiel.
48. min
Pause!
46. min
Drei Minuten Nachspielzeit.
45. min
Thiede stark! Nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld kommt Ingvartsen zum Kopfball, Thiede taucht aber schnell ab und pariert mit einer Hand.
44. min
Andrich unterbindet einen Konter mit beherztem Körpereinsatz gegen Waldschmidt. Der Berliner kommt um Gelb herum.
41. min
Mal wieder ein Berliner Abschluss, Lenz kann den Halbvolley aber nicht flach genug halten.
39. min
Freiburg führt die Ecke kurz aus, danach kommt Schmid sehr leicht zum Abschluss - Gikiewicz pariert.
38. min
Starker Steilpass von Heintz auf Günter, dessen Flanke aber zur nächsten Ecke geklärt wird.
35. min
Schmids Hereingabe birgt keine Gefahr.
34. min
Sehr hübsche Volley-Passstafette über drei Stationen im Freiburger Mittelfeld, am Ende wird eine Flanke zur Ecke abgefälscht.
33. min
Wieder ein Pfiff gegen Andersson, der mit gestrecktem Bein gegen Lienhart agiert. Auch diese richtige Entscheidung kann der Schwede nicht nachvollziehen.
31. min
Kurze Aufregung auf Freiburger Seite, als Gikiewicz einen Ball vom eigenen Mann mit der Hand aufnimmt. Parensens Abwehraktion war aber kein kontrollierter Rückpass.
29. min
Gleich rollt der nächste Union-Angriff auf Thiede zu, nach dem flachen Pass von links zur Mitte verpassen aber alle drei mitgelaufenen Berliner.
28. min
Anderssons Tor zählt nicht! Der Stürmer springt hinter Thiede hoch und köpft den Ball ins Tor, Freiburgs Schlussmann hatte aber seine Hände vorher dran. Das reicht Cortus offenbar für ein Foulspiel im Luftduell.
24. min
Thiede ist gleich gefordert, kommt bei einem Steilpass aus dem Kasten und ist vor dem lauernden Andersson am Ball.
23. min
Alexander Schwolow muss verletzt vom Platz. Für ihn kommt Ersatztorwart Niclas Thiede.
21. min
Alexander Schwolow setzt sich auf den Boden und muss behandelt werden. Das sieht nicht gut aus.
19. min
Die Teams erholen sich gerade ein wenig von der intensiven Anfangsphase.
15. min
Freiburg ist da! Günter zieht vom linken Strafraumeck ab, Gikiewicz geht auf Nummer sicher und wehrt zur Ecke ab.
14. min
Doppelchance für den Sport-Club! Erst pariert Gikiewicz einen abgefälschten Lienhart-Schuss, nach dem folgenden Einwurf kommt Höler schnell zum Abschluss. Den lässt der Schlussmann kurz nach vorne prallen, ist aber dann zur Stelle.
11. min
Christian Gentner unterbindet einen Konter mit einer Grätsche an der Mittellinie. Das gibt zu Recht Gelb.
10. min
Aluminium! Ingvartsen schlenzt von der Strafraumkante mit links und schlägt Schwolow, trifft aber nur den Pfosten.
9. min
Die Ecke wird zum Konter: Bülter treibt den Ball über das ganze Feld die rechte Außenlinie runter, seine flache Hereingabe landet aber bei Schmid.
8. min
Lenz verursacht nach einer Hereingabe von links die erste Ecke.
4. min
Früher Rückschlag für die Gäste, die den Ball noch gar nicht so wirklich am eigenen Fuß hatten. Das Spiel startet quasi mit einem Handicap für den SC.
1. min
Tooor! UNION BERLIN - SC Freiburg 1:0. Führung in der ersten Minute! Marius Bülter setzt sich auf der linken Seite fein durch, hat dann 25 Meter vor dem Tor viel Platz und zieht einfach mal ab. Schwolow kann diesem Gewaltschuss nur hinterherschauen.
1. min
Schiedsrichter Benjamin Cortus pfeift das Spiel an.
 
Es ist das erste Duell zwischen Union und Freiburg im Oberhaus. Wir erleben die 916. unterschiedliche Paarung der Bundesliga-Historie.
 
Auf der einen Seite will Union die Abstiegsplätze verlassen, auf der anderen Seite kommt mit dem SC Freiburg der Viertplatzierte der aktuellen Tabelle. Für Christian Streich dürfte das allerdings vermutlich keine Favoritenrolle bedeuten.
 
Seit dem sensationellen 3:1 gegen Borussia Dortmund hat Union alle vier Spiele verloren. Der SCF schnappte sich vor der Länderspielpause einen Punkt gegen den BVB.
 
Beide Teams starten wohl in derselben Formation, einem 3-4-3 mit defensiven Außenspielern. Urs Fischer bringt den von Freiburg ausgeliehenen Keven Schlotterbeck in der Startelf. Sein Bruder Nico sitzt beim SCF auf der Bank.
 
Christian Streich muss einmal umstellen: Lienhart ersetzt den verletzten Kübler.
 
So beginnt der SC Freiburg: Schwolow - Lienhart, Koch, Heintz - Schmid, Abrashi, Höfler, Günter - Haberer, Waldschmidt, Höler.
 
Zwei Änderungen bei den Eisernen: Parensen und Ingvartsen starten für Subotic und Becker.
 
Die Aufstellung von Union: Gikiewicz - Friedrich, Parensen, Schlotterbeck - Trimmel, Gentner, Andrich, Lenz - Ingvartsen, Andersson, Bülter.
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen Union Berlin und dem SC Freiburg.